Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch

Lesefieber Feder 2017

 

Herzliche Gratulation: Martina Rutschmann hat mit ihrem Roman ‹Durstig› die Lesefieber Feder 2017 erhalten.

 

Der Preis wird von Manuela Hofstätter verliehen, der bekanntesten Buchbloggerin der Schweiz. Sie bloggt nicht nur offziell zum Schweizer Buchpreis, sondern ist mit ihren Buchempfehlungen auch auf Tour quer durchs Land.

 

> Zum Buch

Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2017

 

Wir gratulieren ganz herzlich: Lukas Holliger wurde mit seinem Roman ‹Das kürzere Leben des Klaus Halm› für den Schweizer Buchpreis 2017 nominiert.

 

In der Begründung der Jury heisst es über ‹Das kürzere Leben des Klaus Halm›:

 

«Lukas Holliger, der bisher vor allem als Dramatiker Bekanntheit erlangt hat, [hat] nicht nur einen grossen Basel-Roman geschrieben, sondern auch ein tollkühnes Prosamanöver vollführt: Ein Erzähler heftet sich an die Fersen eines Mannes, um ihn nach und nach aus seinem Leben zu drängen und ihn um Frau, Karriere und Lebensglück zu bringen

 

> Zum Buch

Poet des Alltags

NEUERSCHEINUNG

 

Was ist eigentlich gemeint, wenn jemand dazu angehalten wird «langsam z pressiere»?

 

Über diese und ähnliche Fragen sinniert der Autor und Journalist Walter Däpp in seinen ‹Morgegschichte›, die er für die gleichnamige Radiosendung von SRF verfasst. In ‹Langsam pressiere› versammelt er nun hundert seiner berndeutschen Kurzgeschichten, die mit ihren präzisen Beobachtungen zu (kritischem) Schmunzeln über den eigenen Alltagstrott anregen. Mit einem Vorwort von Pedro Lenz.

 

> Zum Buch

Nationalheiliger auf Abwegen

NEUERSCHEINUNG

 

So muss eine Gottessuche sein: konsequent, verstörend, irr. Und mit offenem Ende.

Heinz Helle

 

 

Adam Schwarz legt mit ‹Das Fleisch der Welt› ein gewieftes Romandebüt über Glaube und Unglaube, über Wahrheit und Lüge vor und erzählt die Kolonialgeschichte Nordamerikas neu.

 

> Zum Buch

Mangelernährung im medialen Schlaraffenland

NEUERSCHEINUNG

 

Wir konsumieren immer mehr Medieninhalte - und fühlen uns gleichzeitig immer schlechter informiert. Medienwissenschaftler Matthias Zehnder analysiert die Krise der Medien und sagt: "Wir stecken in der Aufmerksamkeitsfalle". Er zeigt, wie der Kampf um die Aufmerksamkeit der LeserInnen zur Boulvardisierung der Medien führt und wie dies Populismus befördert.

 

> Zum Buch

 

 

 

Gemeinsam mit Susan Boos, Chefredakteurin der WoZ, und Daniel Vogler vom Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft der Uni Zürich hat Matthias Zehnder in der Kontext-Sendung auf SRF 2 über die Zukunft der Medien diskutiert. Nachzuhören gibt es das Gespräch hier.

 

 

Das neue Programm ist da!

Neuheiten: Herbst 2017

Bücher

 
 

Ton

Programm Frühling 2017

Bücher

 
 
 
 

Ton

 
 


Buchvernissage
Mo, 16. Oktober 2017, 19 Uhr

Ursula Stalder-Witschi: ‹Darfs es bitzeli meh sy

Kirchgemeindesaal Bümpliz, Bernstrasse 85, 3018 Bern
Eintritt frei


Buchvernissage
Di, 24. Oktober 2017, 20 Uhr

Alexandra Lavizarri: ‹Und Harry?

Kulturhaus Bider & Tanner, Basel

 

> Infos + Tickets

Buchvernissage
15. November 2017, 19 Uhr

Christel Maurer:
‹Beseelte UnternehmerInnen

Buchhandlung Haupt, Bern


Buchvernissage
Mi, 22. November 2017, 18 Uhr

Georg Weber (Hg.): ‹Rebellion unter Laubenbögen Die Berner 1968er Bewegung

Historisches Museum, Bern


Buchvernissage
Di, 28. November 2017, 19 Uhr

Alexander Sury (Hg.): ‹Stell dir vor, es ist Schule und alle gehen hin

Buchhandlung Haupt, Bern