Zytglogge Verlag, Steinentorstrasse 11, CH-4010 Basel
Tel. +41 (0)61 278 95 77, Fax +41 (0)61 278 98 12, info@zytglogge.ch

Gothic Novel in den Berner Alpen

NEUERSCHEINUNG

 

Herbst 1946, ein seit Jahrzehnten leerstehendes Grandhotel in den Bergen des Berner Oberlands. Der Besitzer, Eleanors Grossvater, ist spurlos verschwunden und wurde für tot erklärt. Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester ist Eleanor angereist, um das Erbe anzutreten. Im verfallenden Hotel warten sie mit weiteren, unbekannte Familienmitglieder auf die Testamenteröffnung. Doch ist das alte Gebäude wirklich so verlassen, wie es scheint? Als ein furchtbarer Unfall geschieht und der unerwartet hereinbrechende Schnee das Hotel von der Aussenwelt abschneidet, eskaliert die Situation...


Raffiniert arrangiert Mirko Beetschen in ‹Bel Veder› die Motive und Stilelemente der klassischen Schauerliteratur zu einem atmosphärisch dichten, packenden Roman, der garantiert keine Gutenachtgeschichte erzählt.

 

> Zum Buch

 

Jürg Halters Debütroman

NEUERSCHEINUNG

 

Kaspar, ein an sich und der Welt zweifelnder Schriftsteller, geht schlaflos in seiner Wohnung «mitten in Europa» rastlos auf und ab, hat Visionen und reflektiert obsessiv: Was bleibt vom Bekenntnis zur Gerechtigkeit, wenn es darum geht, auf eigene Privilegien zu verzichten? Ab wann ersetzen uns Maschinen? Wozu noch ist der Mensch fähig? Der Gedanke an «die Anderen», seine unbekannten Verbündeten, und die Sehnsucht nach seiner untergetauchten Liebe begleiten ihn auf diesem wahnwitzigen Trip.

 

Aus aussergewöhnlichen Perspektiven, in rasch sich ändernden Tonfällen erzählt der Roman ‹Erwachen im 21. Jahrhundert› von der gegenwärtigen Menschheit, «dem erfolgreichsten gescheiterten Projekt aller Zeiten». Hochkomisch, scharf analysierend, poetisch, wütend, mutig.

 

Jürg Halter 1980 in Bern geboren, Schriftsteller, Musiker und Performancekünstler, gehört zu den bekanntesten Schweizer Autoren seiner Generation und zu den Pionieren der neuen deutschsprachigen Spoken-Word-Bewegung. Mit ‹Erwachen im 21. Jahrhundert› legt er seinen Debütroman vor.

 

> Zum Buch

Herbstprogramm 2018

 

Unser Herbstprogramm ist da! Wir freuen uns über ein vielfältiges Programm in Wort und Ton. Hier in der Vorschau blättern.

Neuheiten: Herbst 2018

Bücher

 
 

Ton

 

Über Flucht sprechen

NEUERSCHEINUNG

 

In ‹Wenn du meine Geschichte hörst› erzählen zwölf Menschen, wie es dazu kam, dass ein Aufbruch ins Ungewisse unausweichlich wurde. Roni Baerg hört ihnen zu, wie sie von ihrer Heimat, der Flucht und davon, wie sie ihre Zukunft sehen, erzählen. Die Tatsache, dass die Interviewerin in den Neunzigerjahren selbst in die Schweiz geflüchtet ist, lässt eine besondere Nähe entstehen. Roni Baerg protokolliert nicht nur, sie erzählt auch, wie man sich annähert und was die Berichte bei ihr auslösen. ‹Wenn du meine Geschichte hörst ist das Protokoll einer persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht.

> Zum Buch

Mit Bündner Schalk

NEUERSCHEINUNG

 

Flurin Caviezel ist «vu Pruaf luschtig». Kein Wunder also, dass seine «Gschichta» ebenso unterhaltsam sind, wie sie glücklich machen. Wenn er kleine Begebenheiten aus seinem Fundus erzählt, kann es vorkommen, dass er plötzlich auf grosse Fragen des Lebens stösst. Und uns manchmal als sprachaffiner Rätoromane auch den Spiegel vorhält. Immer mit einem Augenzwinkern, wohlgemerkt. Caviezel kann denn auch gerne behaupten ‹Isch impfall wohr›, zumindest bis Niculin Wind davon bekommt. Der liebenswürdige Besserwisser stellt nämlich gerne alles auf den Kopf.

 

> Zum Buch

Aufbruch in die weiten Kanadas

NEUERSCHEINUNG

 

 

Verführt von falschen Versprechungen wandern im frühen 19. Jahrhundert rund 170 Menschen aus Bern und Neuenburg nach Kanada aus. Als sie bei Wintereinbruch endlich den Red River erreichen, erwartet sie grosse Not. Die Frauen, über die in dieser Männergesellschaft verfügt wird, trifft es besonders hart.

Der neue historische Roman von Therese Bichsel (‹Die Walserin›) basiert auf einer wahren Geschichte, die in Briefen, Zeitungsartikeln und Erinnerungen gut dokumentiert ist. Die Ereignisse werden in ‹Überleben am Red River› aus der Perspektive zweier jungen Auswanderinnen erzählt.

 

> Zum Buch

Neuheiten: Frühling 2018

Bücher

Downloadcodes von Zytglogge einlösen: www.zytglogge.ch/digital


Lesetour

Jürg Halter: ‹Erwachen im 21. Jahrhundert

Stans: 20.9., 19.45 Uhr, Literaturhaus Stans

St. Gallen: 25.9., 19 Uhr Buchhandlung zur Rose

Berlin: 5.10., 19 Uhr, Buchbund Berlin


Buchvernissage
Di, 25. September 2018, 18.30 Uhr

Mirko Beetschen: ‹Bel Veder

Kosmos, Zürich

Eintritt frei

> Mehr Infos


Buchvernissage
Do, 4. Oktober 2018, 19 Uhr

Beat Hüppin: ‹Donetta, der Lichtmaler

Aula Kantonsschule Ausserschwyz, Pfäffikon

Eintritt: 10.-

> Mehr Infos


Buchvernissage
Fr, 5. Oktober 2018, 20 Uhr

Stef Stauffer: ‹Hingerhang

ONO, Bern

Mit Joschi Kühne und musikalischer Umrahmung von Bänz Oester.

Eintritt frei

> Mehr Infos


Buchvernissage
Mo, 8. Oktober 2018, 20 Uhr

Peter Schneider: ‹Nichts Genaues weiss man nicht

Kaufleuten, Zürich

Moderation: Guido Kalberer

> Infos und Tickets


Buchvernissage
Fr, 26. Oktober 2018, 20.30 Uhr

Margret Greiner: ‹Sophie Taeuber-Arp: Umriss der Stille

Orell Füssli Kramhof, Zürich

Moderation: Prof. Dr. Philipp Theisohn

Im Rahmen von Zürich liest

Eintritt frei

> Mehr Infos


Buchvernissage
Sa, 3. November 2018, 20.00 Uhr

Alex Kurz: ‹Schlittefahrt uf Bethlehem

Kirche Rohrbach

Musikalische Umrahmung: Schweizer Powern



Buchvernissage
Fr, 9. November 2018, 19.30 Uhr

Georg Kreis: ‹Vermessene Zeiten. Meine Erinnerungen

Bider und Tanner, Basel

Moderation: Matthias Zehnder

Im Rahmen von Buch Nacht Basel



Buchvernissage
Sa, 24. November 2018

Maria Lauber: ‹Chüngold

Halle 6, Thun

Im Rahmen von Literaare Herbstlese


Buchvernissage
Do, 29. November 2018, 19 Uhr

Alexander Sury (Hrsg.): ‹Wir sind ein Einwanderungsland – schmeckt Ihnen das?
12. ‹Der Bund›-Essaywettbewerb

Buchhandlung Haupt, Bern

In Kooperation mit ‹Der Bund›